40 Jahre "Auf der Eich" 1972 - 2012

Unter dem Link "Fotoalben" wurden Text und Bilder zur 40-Jahr-Feier des Wochenendgebietes "Auf der Eich" eingestellt.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: 40 Jahre "Auf der Eich" 1972 - 2012

Fotoserien zu der Meldung


40 Jahre "Auf der Eich" 1972 - 2012 (03.10.2016)

1972 - Ohlweiler wird Hafenstadt am neuen Simmerbach-Stausee!

So - oder so ähnlich - war jedenfalls der Tenor eines Artikels der RheinZeitung, in dem angekündigt wurde, daß Ohlweiler an diesem  geplanten See ein neues Wochenendgebiet ausweist. Der Gemeinderat hatte im Februar 1972 dem Bebauungsplan zugestimmt, das angrenzende Waldgebiet gab auch den Namen: Auf der Eich.

Der Anreiz war groß; die Erschließung war abgeschlossen und nach kurzer Zeit konnte Bürgermeister Otto Federhenn berichten, daß die ausgewiesenen 26 Grundstücke bereits zu einem qm-Preis von 7,50 DM verkauft - und - wie vorgeschrieben - bebaut wurden.

Sehr schnell stellte sich aber heraus, daß nicht nur 'Wochenendler', sondern auch Dauerbewohner die Häuser nutzten und im Laufe der Jahre nahmen auch die (im Schnitt rund 1.000 qm großen) Grundstücke ihre eigene Gestalt an.

So sind heute ungefähr 60% der Häuser rund ums Jahr bewohnt und der Charakter des Feriengebietes hat sich in ein 'normales' Wohngebiet gewandelt.

2012 feiert Ohlweiler sein 700-jährigen Bestehen und da damit zugleich auch das 40-jährige Bestehen des Wohngebietes 'Auf der Eich' zu feiern gilt, lädt 'Auf der Eich' alle Anwohner von Ohlweiler zu einem Straßenfest - ein Festzelt war errichtet; Gegrilltes war für die 'Hungrigen' aufgetischt; Bier, Wein und andere Getränke sorgten für Wohlbefinden und die Gesangsgruppe 'no perfects' sorgten für angemessene Stimmung.

Es war ein 'rundes Fest' - und mit dem Erlös aus Essen und Getränken konnte ein wesentlicher Beitrag zum Wiederbeleben des 'Ohlweiler Backes' erbracht werden.

 

Autor: Klaus Neffgen