Backesclub Ohlweiler

Vorschaubild

Jenny Apelt

Mobiltelefon (0175) 5204870

Der Backes-Club

 

Inspiriert „frühere Taditionen“ fortzuführen wurde Jenny Apelt durch die 700 Jahrfeier in Ohlweiler, an der ihre ersten gelungenen Versuche vom „originalen Hunsrücker-Backesbrot“ reißenden Absatz fanden.

Jenny Apelt fand für ihre „Versuche“ Hunsrücker Backesbrot ohne Zusatzstoffe herzustellen, schnell weitere Unterstützer und Liebhaber/innen der Backkunst.

Die Truppe wuchs rasch zu einer festen Gemeinschaft von 10 Personen heran, die seit 2013 regelmäßig neue Brot- und Kuchenkreationen ausprobieren, die mit dieser Veranstaltung einen weiteren Beitrag zur Förderung der Dorfgemeinschaft leisten  .

Für einen Backtag müssen viele Vorbereitungen getroffen werden, so wird nach überlieferter Rezeptur zunächst ein Sauerteig hergestellt, der für den guten Geschmack und das typische Aroma des Brotes verantwortlich ist. Hierzu wird das Anstellgut (getrockneter Sauerteig vom vorherigen Backen) mit Wasser und Mehl mehrmals „gefüttert“, bis er am 4. Tag seine vollständige Reife erlangt hat.

Zusätzlich muss der „alte Backes“ bereits 2 Tage vor dem Backen mehrmals angeheizt werden, damit am Backtag die erforderliche Temperatur von 280 ° Celcius erreicht ist. Das Zwischenheizen des Ofens geschieht mit den sogenannten „Wellen“ (eng verschnürrte Reisigzweige), die eine schnelle und gleichmäßige Hitze gewährleisten. Hier wird der Backesclub auch durch die Ohlweiler Bürger unterstützt, die die frühere Tradition des „Wellen machens“ noch beherrschen.

Da auch das „Einheizen“ und das „Temperaturhalten“ des noch ursprünglichen Ofens im Ohlweiler Backes Übung bedarf, waren die ersten Backversuche nicht immer gelungene Meisterwerke.

                                     

Wenn im Backes ca. 4 x jährlich Brot und Hefekuchen gebacken wird, sind die Bürger und Bürgerinnen herzlich eingeladen, dem Team „über die Schulter“ zu schauen und die Köstlichkeiten bei einer Tasse Kaffee zu genießen.

 

Die Erlöse der Backtage fließen als Spenden der Gemeinde oder karitativen Einrichtungen zu.

 

 

Fotos und Bilder vom Backes können Sie sich hier in der Galerie ansehen.


Fotoalben